Sie sind hier: Aktuelles / 2018

 

Aktuelle Berichte 2018

Feuerwehrübung - 24.03.2018

Foto: C. Leddin


„Hilfe, Hilfe, Feuer!“ rufen die Mimen der Feuerwehr. Zwischen Bauknecht Business Park und Soccer Olymp wird ein großer Brand simuliert. Eine Tiefgarage und später der Rohbau des Gebäudes brenne. Alle drei Abteilungen der Fellbacher Wehren sind an der Einsatzstelle. Insgesamt 70 Feuerwehrleute sind angerückt und das DRK ist auch diesmal mit dabei.
Zehn Helfer unterstützen die Feuwehr nach besten Kräften. So wurden Patienten von der Schadensstelle zu einer Patienablage bzw. dem Betreuungsplatz gebracht werden. Auch wenn manch einer nicht ganz so gesprächig waren. Denn auch die Lebensnahen und auch schweren Puppen der Feuerwehr kamen zum Einsatz und wollten Transportiert werden. Der Übungsleiter der Feuerwehr Köder war zufrieden mit den Ergebnissen und zeigt sich erstaunt, dass es so gut funktioniert hat. Auch unser Bereitschaftsleiter Alexander Schäfer sagte: „Das hat noch nie so gut funktioniert wie heute.“
Also alles in allem also eine gelungene Übung bei bestem Wetter.

Quelle: Bei der Übung klingen selbst die Hilfeschreie real - SZ 26.03.2018 Von Dirk Herrmann

Benefizkonzert »Gemeinsam gegen den Herzinfarkt«

Foto: DRK Kreisverband Rems-Murr


Viel Leid könnte vermieden werden, wenn die Symptome eines Herzinfarkts rechtzeitig erkannt und entsprechend gehandelt werden würde. Dafür setzt sich der Verein „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt e. V.“ ein. Der DRK-Kreisverband Rems-Murr und das Landespolizeiorchester laden zu einem Benefizkonzert in die Hermann-Schwab-Halle in Winnenden ein.

Erste Hilfe bei der Feuerwehr – Januar & Februar 2018

Foto: A. Jung & K. Thiem / DRK Fellbach


Das Jahr 2018 begann für einige Kollegen der Ausbildung und der Bereitschaft wieder mit einem schönen Programmpunkt. Wir waren bei den Feuerwehren in Schmiden und Oeffingen eingeladen. Es galt die Erste Hilfe Kenntnisse auszufrischen. Denn in höchster Not sollen die Kollegen auch wissen, wie evtl. ein Patient wiederbelebt oder ein Motorradhelm fachgerecht abgenommen werden kann.
So waren wir mit jeweils sieben Mann Abends zu Besuch in den Dienstabenden beider Wehren. Neben der wichtigen Wiederbelebung und der Stabilen Seitenlage, haben wir diesmal mit den Kameraden der Feuerwehr, verschiedene Tragetechniken geübt. So wurde zum Beispiel aus einem Dreieckstuch ein Tragering hergestellt. Mit diesem Ring kann eine Person z.B. in einem engen Treppenhaus zu zweit transportiert werden.
Weiter wurde der Umgang mit dem Rettungs- oder Tragtuch vorgeführt und auch praktisch geübt. So musste ein "verletzter" Mime unter einem Fahrzeug vorgezogen werden und dies auf engstem Raum.
Wir freuen und schon wieder auf nächstes Jahr und danken den Abteilungen Schmiden und Oeffingen für die Einladungen und das große Interesse.

Blutspenderehrung - 23.01.2018

Fotos: M.König / DRK

Blut geben rettet Leben...
So lautete früher ein Werbespruch des Blutspendedienst.
...und das zu Recht. Blut kann noch nicht synthetisch hergestellt werden. Der Blutspendedienst des DRK in BaWü und Hessen stellt 80% der benötigten Spenden zur Verfügung und hat einen Lagerbestand, der ca. 3 Tage ausreicht. Als Highlight hatten wir gestern einen Spender der erstaunliche 125 #Spenden geleistet hat. Hierfür erhielt er von unserer ersten Vorsitzenden und Oberbürgermeisterin Frau Gabriele Zull einen besonderen Dank.
Für alle geladenen Gäste gab es ein zünftiges schwäbischen Vesper mit Leberkäse, Kartoffel-, Kraut- und Karottensalat. So wie man es bei einer traditionellen Blutspende gewöhnt ist.
Unsere nächste Spende findet am Dienstag, 13.02.2018 bei den Stadtwerke Fellbach statt.



2018 | 2017 | 2016 | Archiv | Sonderseite AED